Bullenmütter

 

Als Bullenmutter werden bewährte Kühe ausgewählt die aus besonders lebensleistungsstarken Familien abstammen.

Das sind Kühe, deren Mütter, Großmütter und Seitenverwandte hohe Lebensleistungen erreicht haben, bzw. viele Kälber geboren haben. Zusätzlich fallen sie dadurch auf, dass sie eigentlich sehr unauffällig sind – das bedeutet, sie werden meist beim ersten Belegen tragend, sie haben gesunde Klauen und Fundamente, haben keine hohen Zellzahlen, haben einen guten Charakter – mit anderen Worten; es sind genau die Kühe von denen man sich wünscht einen ganzen Stall voll zu haben.

Bullenmütter haben also, neben den ausgezeichneten Vorfahrenleistungen, selbst schon einige Kälber zur Welt gebracht und einige Laktationen gemolken und ihre Problemlosigkeit unter Beweis gestellt.

Dazu gehört ebenfalls ein funktionelles Exterieur;

- mit einem harmonischen Gesamterscheinungsbild,

- einem edlen Kopf mit wachem Blick,

- trockenem Fundament mit gesunden, harten Klauen,

- einem leicht geschwungenen Rücken mit leicht abfallendem, breitem Becken und leicht herausstehendem Kreuzbein und Schwanzansatz für problemlose Geburten.

Die Bullenmutter sollte das Ziel der züchterischen Bemühungen widerspiegeln.