Dauerleistungskühe

 

Wie der Name schon sagt, fallen Dauerleistungskühe dadurch positiv auf, dass sie über eine lange Zeit im Betrieb mitarbeiten. Es sind Mitarbeiterinnen an die wir uns gewöhnen können, die nicht nach kurzer Zeit wegen der üblichen Probleme der Hochleistungszucht wie: Eutererkrankungen, Fruchtbarkeitsprobleme, Klauen- und Gliedmassenerkrankungen, Stoffwechselproblemen usw. schon im Bundesdurchschnitt nach ca. 2,5 Laktationen den Betrieb Richtung Metzger verlassen.

Dauerleistungskühe integrieren sich in den Herdenverband und sind die Stütze jeden erfolgreichen Betriebs. Sie sind in der Regel unauffällig weil problemlos. Sie können eine neue Lebensleistungsfamilie begründen oder sind schon ein Teil einer solchen.

Dauerleistungskühe haben eine gute Konstitution, sind vital, gesund und leistungsstark.